Die Datenschutz-Grundverordnung ist da. Zeitkraft ist bestens aufgestellt.

(PresseBox) (Dietzenbach , 04.06.2018) Vor wenigen Tagen, am 25. Mai 2018 ist die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten. Während vielen Unternehmen bis kurz vor Frist-Ende nicht ausreichend vorbereitet waren, sind bei Zeitkraft aufgrund bestehender Datenschutz- und Management-Systeme „alle Ampeln auf grün.“

„Der Schutz der persönlichen Daten sowohl unserer Kunden, wie auch der Zeitkraft-Mitarbeiter geniesst bei uns seit jeher den höchsten Stellenwert“ so Martin Bergmann, Leiter Vertrieb bei Zeitkraft in Dietzenbach (zur Pressemeldung)

Fachkräftemangel kostet Deutschland jährlich 30 Milliarden Euro + ifo Geschäftsklimaindex erneut gesunken + IW Konjunkturumfrage: Zuversicht und Risiken + Zeitkraft news! Mai 2018

300-milliarden-verlust-paZeitkraft – Newsletter Mai 2018

Ob, wie und vor allem wie stark sich die protektionsistische Handelspolitik der USA zukünftig auf die deutsche Wirtschaft niederschlagen wird, darüber streiten sich die Gelehrten. In jedem Fall sollten die Auswirkungen stärker das Exportgeschäft als die deutsche Binnenwirtschaft beeinflussen.

„Innerdeutsch“ ist das Hauptproblem dagegen ein alter Bekannter: der Fachkräftemangel und das lässt sich jetzt mit alarmierenden Zahlen belegen:
laut einer aktuellen Studie des Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln bremst das Fehlen qualifizierter Fachkräfte die deutsche Wirtschaftsleistung um annäherend 1% – das klingt erstmal recht wenig, sind aber in Summe… (weiterlesen)

DIHK: Fachkräfte gesucht wie nie! Spoiler: Zeitkraft hat welche!

Dietzenbach,  (PresseBox) – Mittlerweile ist für 60 % der deutschen Betriebe der Fachkräftemangel das Geschäftsrisiko Nummer Eins. 2010 lag dieser Wert noch bei 16%. Zu diesem Ergebnis kommt der DIHK, der für seinen aktuellen „Arbeitsmarktreport 2018“ knapp 24.000 Unternehmensantworten ausgewertet hat. 

Auch wer versucht seinen Bedarf bei Personaldienstleistern zu decken geht immer häufiger leer aus, denn selbst 83 % der Zeitarbeitsfirmen geben an, kaum noch geeignete Mitarbeiter zu finden. Nicht jedoch bei Zeitkraft.  (zur Pressemeldung)

Der Boom geht weiter: IAB erwartet weitere Rekordstände + Zahl der Erwerbstätigen steigt auf 44,7 Millionen + Anteil Zeitarbeitnehmer steigt auf 2,9% + Tarifabschluß Metall- und Elektroindustrie + Keine Änderungen am AÜG vor 2020 laut Koalitionsvertrag. Zeitkraft news! März 2018

Zeitkraft – Newsletter März 2018Zeitkraft Newsletter März 2018

Gerade erst hat die Bundesagentur für Arbeit (BA) ihre Statistik zur Arbeitnehmerüberlassung für das 1. Halbjahr 2017 veröffentlicht. Demnach hat die Zahl der Zeitarbeitnehmer im Berichtszeitraum erstmals die Millionengrenze deutlich überschritten:

1.043.405 Zeitarbeitskräfte hat die BA im Juni 2017 gezählt, der Anteil der Zeitarbeitnehmer unter allen Erwerbstätigen in Deutschland stieg damit auf knapp 2,9%. Und das waren nach Zahlen des statistischen Bundesamtes im letzten Quartal 2017 fast 45 Millionen. Es brummt also in Deutschland, ein Ende ist nicht auszumachen und der aktuelle IAB-Arbeitsmarktbarometer erwartet weitere Rekordmarken bei der Beschäftigungsentwicklung. (weiterlesen)

AÜG-Novelle reloaded: neue Herausforderungen für Entleiher. Zeitarbeitsnehmer seltener krank als andere Beschäftigte + Aufschwung setzt sich fort + Wachstum bremst sich durch Fachkräftemangel selbst. Zeitkraft news! Januar 2018

2018: jetzt kommt Equal Pay. Zeitkraft-news Januar 2018Zeitkraft – Newsletter Januar 2018

Im April 2017 ist die Novelle des AÜG in Kraft getreten. Mit dem Jahreswechsel werden nun auch erstmals die ersten Equal-Pay-Termine nach dem neuen AÜG erreicht – sofern ein Entleiher die Ausleihe eines Mitarbeiters nicht vor Ablauf dieser 9-Monatsfrist beendet hat.

Viele Unternehmen stehen durch die neue Gesetzeslage somit erstmals vor große Herausforderungen für Ihre Personaldisposition. Ein weiteres Thema: Während Fachkräfte weiter knapp sind und deren Fehlen sich zur Wachstumsbremse auswächst, räumen repräsentative Zahlen der Bundesregierung mit einem verbreiteten Vorurteil auf: Leiharbeitnehmer sind tatsächlich weniger häufig krank als andere Arbeitnehmer… (weiterlesen)

Zeitkraft: Wir helfen.

Spenden statt schenken

Spenden statt schenken – unter diesem Motto unterstützt Zeitkraft nicht nur zur Weihnachtszeit und schon seit vielen Jahren immer wieder Menschen, Projekte und Einrichtungen, die nach unserer ganz persönlichen Einschätzung und ohne jeden Anspruch auf Vollständigkeit etwas Hilfe gebrauchen können. Nachfolgend einige Beispiele. Wir haben gerne geholfen!


Aktuelle Projekte aus 2017

Kindergarten Popielowie (Schlesien)
Der Kindergarten im schlesischen Popielowie veranstaltet immer im Dezember seinen sehr beliebten wohltätigen Weihnachtsmarkt. Leider wäre das in diesem Jahr beinahe wegen Budgetproblemen ausgefallen. Damit der Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr stattfinden kann, haben wir den Kindergarten mit dem fehlenden Betrag für die Miete des Zeltes unterstützt.

Ania (11 Jahre)
Die 11-Jährige Ania ist gleich an mehreren schweren Leiden erkrankt, darunter eine Atrophie des Sehnervs, eine Schädigung des Zentralnervensystems und einer Atrophie des Kleinhirns. Um Ihr tägliches Leben und das Ihrer Eltern so gut wie möglich zu erleichtern, haben wir die Finanzierung einer speziellen Transporthilfe mit unterstützt. 
 

Monika (15 Jahre)
Bereits kurz nach der Geburt hat man bei der heute 15-jährigen Monika einen Hirninfarkt diagnostiziert. Zu dem teuren Aufenthalt in einem professionellen Zentrum haben wir gerne finanziell beigetragen.

Alan  (5 Jahre) 
Bei dem 5-jährigen Alan wurden bei der Geburt innere Blutungen festgestellt. Dadurch leidet er heute an mehreren Krankheiten, darunter verzögerte psychomotorische Entwicklung, Enzephalopathie und Autismus. Alan braucht eine spezielle und sehr kostenaufwendige Therapie, die wir finanziell unterstützen konnten.

Unbezahlbar: ein Kinderlächeln 
Der Sohn eines Zeitkraft-Mitarbeiters wurde mit einem Defekt der primären linksseitigen Lippe und Gaumenspalte geboren. Wir haben die benötigte Operation finanziell unterstützt und Alans Eltern freuen sich über ein glückliches Kinderlächeln.


Fechtclub Offenbach v. 1863 e.V. bekommt nach 34 Jahren neuen Hallenboden

Wir freuen uns  Sportler aus unserer Region zu fördern und zu unterstützen. Kürzlich erreichte uns diese Danksagung, die wir ungekürzt wiedergeben möchten: 

Zeitkraft hilft: Fechtclub Offenbach v. 1863 e.V.

Einmal neu bitte: der Hallenboden kann nach 34 Jahren endlich erneuert werden.

Lieber Herr Plachta,
lieber Herr Emmerling,

im Namen des Fechtclub Offenbach v. 1863 e.V. danke ich Ihnen sehr herzlich für Ihre großzügige Spende zur Realisierung unseres Projekts  Erneuerung des Hallenbodens in unserer Fechthalle. Unser Hallenboden ist nach rund 34 Jahren extremer Belastung in die Jahre gekommen. Leider ist die Elastizität des Bodens inzwischen so stark strapaziert, dass ein Austausch unumgänglich ist.

Sie und Ihr Unternehmen haben in erheblichem Maße dazu beigetragen, dass wir das Projekt im kommenden Jahr realisieren können, um unserem Verein eine sportliche Zukunft garantieren zu können.

Nochmals: Ganz herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!
Ihr
Eberhard Theobald,
Präsident Fechtclub Offenbach v. 1863 e.V.


TSV Heusenstamm-PATRIOTS CheerleaderTSV Heusenstamm-PATRIOTS Cheerleader sagen Danke
Das Motto der Cheerleader Patriots der TSV Heusenstamm (Turn- und Sportvereinigung Heusenstamm 1873 e.V.) „SOME PEOPLE ONLY WISH. WE WORK FOR IT!“ spricht für die Leidenschaft mit der die sportbegeisterten Jungen und Mädchen diesen Sport betreiben.

Nach einer langen und intensiven Vorbereitung haben sich die Patriots sogar zu den Cheerleading Worlds 2018 in Orlando Florida qualifiziert!

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir auch dieses ehrgeizige Team unterstützen konnten und wünschen weiterhin viel Erfolg für die Zukunft.

Heusenstamm-Patriots-Cheerleader


Projekte aus 2016

Unsere Mitarbeiter sind das Herz unseres Unternehmens. Nichts liegt also für uns näher, als auch die Familien unserer Mitarbeiter zu unterstützen, wenn z.B. durch Krankheit oder Unfälle Nöte entstehen, die nicht durch eigene finanzielle Mittel gelindert werden können.

So haben wir gerade kürzlich für die 17-jährige Justyna die Kosten für ein dringend benötigtes Cochlea-Hörimplantat übernommen. Sie kann jetzt besser als je zuvor Ihre Umwelt wahrnehmen und auch endlich besser Sprechen lernen.

Klaudiusz, 15 Jahre, erleichtern wir nach einer teilweisen, linksseitigen Gehirnlähmung durch die Kostenübernahme der intensiven Reha-Maßnahmen den Weg zurück in ein normales Leben.

Und der 9-jährige Bartosz ist aufgrund von krankheitsbedingtem Muskelschwund auf einen Krankenfahrstuhl angewiesen. Wir haben auch dafür gerne die Kosten übernommen.

Wir hoffen allen Betroffenen und deren Angehörigen damit zumindest einen kleinen Teil der Last von Ihren Schultern zu nehmen.

Gymnasium Nr.1 in Pyskowice
Unsere Welt verändert sich rasant – nicht immer können Schul- und Bildungs-Etats da mithalten. Wir haben einen Beitrag geleistet und das Gymnasium Nr.1 in Pyskowice (Kreis Gleiwitz) bei der PC-Anschaffung für den Unterricht finanziell unterstützt.


Ältere Projekte

Kindergarten in Tarnowskie Góry
Kinder sind unser aller Zukunft und gerne teilen wir etwas von unserem unternehmerischen Erfolg. Wir freuen uns ganz herzlich, dass wir den Kindergarten in Tarnowskie Góry (Polen / Schlesien) in der Vergangenheit unterstützen konnten. Wir bedanken uns ganz herzlich für die vielen Grüße der Kinder und Betreuer.

Sonderschule in Kędzierzyn-Koźle
Getreu unserem Motto: „Spenden statt schenken“ haben wir die Sonderschule in Kędzierzyn-Koźle  (Polen / Schlesien) finanziell unterstützt. Wir freuten uns sehr über das positive Feedback sowohl der Kinder als auch der Betreuer.

Spartathlon Lauf in 2014
Für Marcin Zieliński war es ein Lebenstraum: einmal den Spartathlon von Sparta nach Athen mitlaufen. Bei diesem Ultramarathon muss in 36 Stunden eine Strecke von 246 km zurückgelegt werden. Wir haben Marcin unterstützt und am 26.09.2014 ist er erfolgreich die Gesamtstrecke von 246,80 km mitgelaufen. Wir freuen uns sehr, dass wir dazu beitragen konnten seinen Traum wahr werden zu lassen. Ausgezeichnete Leistung Marcin!

Wirtschaft wächst stärker als erwartet. Rekordjahr 2018 erwartet. Spenden statt schenken: Zeitkraft hilft.

Rekordjahr 2018 Zeitkraft-news November 2017Zeitkraft – Newsletter November 2017

Laut einer Prognose des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) sinkt die Arbeitslosigkeit in 2018 auf durchschnittlich knapp 2,5 Millionen. Das wären rund 60.000 weniger Arbeitslose als in diesem Jahr. Zugleich wird dem IAB zufolge die Zahl der Erwerbstätigen im Jahr 2018 um 550.000 auf 44,83 Millionen steigen. Aufgrund der großen Zahl von Erwerbstätigen wird das Arbeitsvolumen im Jahr 2018 erstmals die Marke von 60 Milliarden Stunden überschreiten. Es brummt also weiterhin in Deutschland.(weiterlesen)

Mehr als 44 Millionen Erwerbstätige. Deutsche zufriedener im Job. Arbeitskräftemangel gravierender als Brexit. Zeitkraft news September 2017

Zeitkraft news September 2017Zeitkraft – Newsletter September 2017

mit über 44 Millionen Erwerbstätigen hat Deutschland im zweiten Quartal 2017 einen neuen Beschäftigungsrekord aufgestellt. Das ergeben vorläufige Berechnungen des Statistischen Bundesamtes von Mitte August. Es geht uns Deutschen also blendend. Dazu passt bestens, dass laut einer noch nicht veröffentlichten Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) die deutschen Arbeitnehmer zufriedener mit Ihrem Beschäftigungsverhältnis sind als der Durchschnitt der anderen EU-Länder(weiterlesen)

ifo Geschäftsklima auf Rekordstand + aktuelle Studie Zeitarbeit vorgestellt + Profi-Seminare Wärmedämmung + Fachmesse belektro verschoben.

Zeitkraft – Newsletter Juli 2017

Nicht nur an den Börsen jagt momentan ein Rekord den nächsten. Auch in deutschen Chefetagen herrscht Hochstimmung. Der gerade vorgestellte ifo Geschäftsklimaindex hat einen neuen Rekordstand erreicht und seinen gerade vor einem Monat aufgestellten Bestwert erneut übertroffen.

Im Klartext bedeutet das, die Unternehmen erwarten eine weitere Verbesserung Ihrer Geschäfte. Einzig im Bauhauptgewerbe ist die Stimmung leicht rückläufig – allerdings auf sehr, sehr hohem Niveau…  (weiterlesen)