Schlagwort-Archiv: IW

Fachkräftemangel kostet Deutschland jährlich 30 Milliarden Euro + ifo Geschäftsklimaindex erneut gesunken + IW Konjunkturumfrage: Zuversicht und Risiken + Zeitkraft news! Mai 2018

300-milliarden-verlust-paZeitkraft – Newsletter Mai 2018

Ob, wie und vor allem wie stark sich die protektionsistische Handelspolitik der USA zukünftig auf die deutsche Wirtschaft niederschlagen wird, darüber streiten sich die Gelehrten. In jedem Fall sollten die Auswirkungen stärker das Exportgeschäft als die deutsche Binnenwirtschaft beeinflussen.

„Innerdeutsch“ ist das Hauptproblem dagegen ein alter Bekannter: der Fachkräftemangel und das lässt sich jetzt mit alarmierenden Zahlen belegen:
laut einer aktuellen Studie des Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln bremst das Fehlen qualifizierter Fachkräfte die deutsche Wirtschaftsleistung um annäherend 1% – das klingt erstmal recht wenig, sind aber in Summe… (weiterlesen)

Konjunkturbarometer senden unterschiedliche Signale. Wettbewerbsfähigkeit in Gefahr. Die richtige Personaldispo für alle Konjunktur- und Auftragslagen.

Zeitkraft – Newsletter Mai 2016

unklare-signallage-5-2016-thumbAktuelle Trendbarometer sehen die konjunkturellen Aussichten für Deutschland generell positiv, wenn auch leicht verhalten. Während der ZEW-Index im April eine Steigerung zu den beiden (schwachen) Vormonaten aufwies, bleibt der aktuelle ifo-Geschäftsklimaindex mit einem Minus von einem Prozent hinter den Erwartungen zurück. Und auch das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) meint, die „gute Konjunktur in Deutschland ist nur oberflächlich robust.“ 

Insgesamt gibt es vor allem externe Faktoren, wie ein drohender Brexit oder eine sich möglicherweise abkühlende Konjunktur in den USA, die Export-Deutschland zur Vorsicht mahnen.… (weiterlesen)