Schlagwort-Archiv: Jobs

E-Vergabe seit Oktober Pflicht + ifo-Geschäftsklimaindex sinkt + Studie: kleine und mittlere Unternehmen finden immer schwerer Azubis & Fachkräfte + Zeitkraft news! November 2018

Zeitkraft – Newsletter November 2018

Die Stimmung unter deutschen Firmenchefs trübt sich ein – das ist die Kernaussage des gerade veröffentlichten ifo-Geschäftsklimaindex.

Ist das nun lediglich eine kleine Delle oder gar der Beginn einer Trendwende? Die kommenden Monate werden zeigen wohin die Entwicklung geht. Für zusätzliche Probleme sorgt auch die angespannte Situation auf dem Arbeitsmarkt. Eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln belegt, wie ernst die Lage derzeit ist. Mehr dazu … (weiterlesen)

E-Vergabe ab Oktober Pflicht. Die Fakten und wie auch kleinere Unternehmen davon profitieren.

(PresseBox) (Dietzenbach, 01.10.18) Die vollständig elektronische Vergabe ist für Aufträge der öffentlichen Hand ab dem 18. Oktober 2018 verpflichtend vorgeschrieben. Ab diesem Stichtag dürfen sowohl Ausschreibung als auch Vergabe EU-weit ausschließlich nur noch elektronisch ablaufen.

Als Schwellenwerte für die zentralen Beschaffungsstellen gelten dabei 221.000 € bei Liefer- und Dienstleistungsaufträgen, bzw. 5.538.000 € bei Bauaufträgen. Ab Januar 2019 gilt die E-Vergabe dann auch im Unterschwellenbereich – also für … (zur Pressemeldung)

Geänderte EU-Entsenderichtlinie in Kraft getreten + Wirtschaftsklima Euroraum sinkt + Zeitarbeit ist Motor bei der Flüchtlingsintegration + Zeitkraft news! September 2018

Zeitkraft – Newsletter September 2018

Am 30. Juli ist die geänderte EU-Entsenderichtlinie (96/71/EG) in Kraft getreten.

Während „innerdeutsch“ grundsätzlich alles beim alten bleibt und wie bisher der Gleichbehandlungs-Grundsatz mit equal pay und equal treatment gilt – wobei Abweichungen auf Grundlage eines Tarifvertrags auch weiterhin möglich bleiben – ergeben sich bei der Entsendung deutscher Zeitarbeitnehmer ins EU-Ausland teilweise deutliche Mehrbelastungen. Sowohl für den Entleiher, wie auch für das entsendende Unternehmen. Detaillierte Informationen hierzu… (weiterlesen)

Volle Auftragsbücher statt Sommerflaute? Kein Problem mit Fachkräften für Maler-, Elektro- und metallverarbeitende Betriebe von Zeitkraft

(PresseBox) (Dietzenbach, 30.07.18) Der gerade veröffentlichte Stellenindex der Bundesagentur für Arbeit (BA-X), welcher die Arbeitskräftenachfrage in Deutschland abbildet, ist im Juni 2018 auf einen neuen Höchststand gestiegen. Wer also bei den aktuellen Hitzerekorden eher an Urlaubszeit, Sommerloch oder Flaute denkt, irrt gewaltig.

„Der BA-X bestätigt den weiterhin ungebrochen hohen Arbeitskräftebedarf in Deutschland” so Martin Bergmann, Leiter Vertrieb bei Zeitkraft in Dietzenbach.
„Wir laufen hochtourig und auf allen Zylindern – von einer Sommerflaute ist bei uns nichts zu spüren.”  (zur Pressemeldung)

AÜG – das unbekannte Wesen? + ifo Geschäftsklimaindex trübt sich ein + Außenwirtschaftliche Unsicherheit bremst deutsche Konjunktur

Zeitkraft – Newsletter Juli 2018

Das deutsche Fußball-Sommermärchen ist diesmal geplatzt – schade. Und auch wenn sonst binnen-wirtschaftlich alles rund läuft, schlagen die andauernden Zoll- und Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und dem Rest der Welt langsam aber sicher auf die Stimmung durch.

Zu beobachten unter anderem am gerade veröffentlichten ifo-Geschäftsklimaindex und auch das renommierte Essener Leibnitz-Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (RWI) sieht Bremsspuren durch Außenpolitische Unsicherheiten. Gerade in diesen volatilen Zeiten (noch hinzu kommt: es ist Urlaubszeit!) kann unser Angebot gewerblicher Mitarbeiter für Ihre Branche seine vollen Stärken ausspielen. (weiterlesen)

Fachkräftemangel kostet Deutschland jährlich 30 Milliarden Euro + ifo Geschäftsklimaindex erneut gesunken + IW Konjunkturumfrage: Zuversicht und Risiken + Zeitkraft news! Mai 2018

300-milliarden-verlust-paZeitkraft – Newsletter Mai 2018

Ob, wie und vor allem wie stark sich die protektionsistische Handelspolitik der USA zukünftig auf die deutsche Wirtschaft niederschlagen wird, darüber streiten sich die Gelehrten. In jedem Fall sollten die Auswirkungen stärker das Exportgeschäft als die deutsche Binnenwirtschaft beeinflussen.

„Innerdeutsch“ ist das Hauptproblem dagegen ein alter Bekannter: der Fachkräftemangel und das lässt sich jetzt mit alarmierenden Zahlen belegen:
laut einer aktuellen Studie des Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln bremst das Fehlen qualifizierter Fachkräfte die deutsche Wirtschaftsleistung um annäherend 1% – das klingt erstmal recht wenig, sind aber in Summe… (weiterlesen)

DIHK: Fachkräfte gesucht wie nie! Spoiler: Zeitkraft hat welche!

Dietzenbach,  (PresseBox) – Mittlerweile ist für 60 % der deutschen Betriebe der Fachkräftemangel das Geschäftsrisiko Nummer Eins. 2010 lag dieser Wert noch bei 16%. Zu diesem Ergebnis kommt der DIHK, der für seinen aktuellen „Arbeitsmarktreport 2018“ knapp 24.000 Unternehmensantworten ausgewertet hat. 

Auch wer versucht seinen Bedarf bei Personaldienstleistern zu decken geht immer häufiger leer aus, denn selbst 83 % der Zeitarbeitsfirmen geben an, kaum noch geeignete Mitarbeiter zu finden. Nicht jedoch bei Zeitkraft.  (zur Pressemeldung)

Der Boom geht weiter: IAB erwartet weitere Rekordstände + Zahl der Erwerbstätigen steigt auf 44,7 Millionen + Anteil Zeitarbeitnehmer steigt auf 2,9% + Tarifabschluß Metall- und Elektroindustrie + Keine Änderungen am AÜG vor 2020 laut Koalitionsvertrag. Zeitkraft news! März 2018

Zeitkraft – Newsletter März 2018Zeitkraft Newsletter März 2018

Gerade erst hat die Bundesagentur für Arbeit (BA) ihre Statistik zur Arbeitnehmerüberlassung für das 1. Halbjahr 2017 veröffentlicht. Demnach hat die Zahl der Zeitarbeitnehmer im Berichtszeitraum erstmals die Millionengrenze deutlich überschritten:

1.043.405 Zeitarbeitskräfte hat die BA im Juni 2017 gezählt, der Anteil der Zeitarbeitnehmer unter allen Erwerbstätigen in Deutschland stieg damit auf knapp 2,9%. Und das waren nach Zahlen des statistischen Bundesamtes im letzten Quartal 2017 fast 45 Millionen. Es brummt also in Deutschland, ein Ende ist nicht auszumachen und der aktuelle IAB-Arbeitsmarktbarometer erwartet weitere Rekordmarken bei der Beschäftigungsentwicklung. (weiterlesen)

AÜG-Novelle reloaded: neue Herausforderungen für Entleiher. Zeitarbeitsnehmer seltener krank als andere Beschäftigte + Aufschwung setzt sich fort + Wachstum bremst sich durch Fachkräftemangel selbst. Zeitkraft news! Januar 2018

2018: jetzt kommt Equal Pay. Zeitkraft-news Januar 2018Zeitkraft – Newsletter Januar 2018

Im April 2017 ist die Novelle des AÜG in Kraft getreten. Mit dem Jahreswechsel werden nun auch erstmals die ersten Equal-Pay-Termine nach dem neuen AÜG erreicht – sofern ein Entleiher die Ausleihe eines Mitarbeiters nicht vor Ablauf dieser 9-Monatsfrist beendet hat.

Viele Unternehmen stehen durch die neue Gesetzeslage somit erstmals vor große Herausforderungen für Ihre Personaldisposition. Ein weiteres Thema: Während Fachkräfte weiter knapp sind und deren Fehlen sich zur Wachstumsbremse auswächst, räumen repräsentative Zahlen der Bundesregierung mit einem verbreiteten Vorurteil auf: Leiharbeitnehmer sind tatsächlich weniger häufig krank als andere Arbeitnehmer… (weiterlesen)

AÜG-Ausnahmeregelung bei der IG Metall. Zeitarbeit wächst – Fachkräfte fehlen. Q&A zur AÜG-Reform

fachkraefte-fehlen-auch-in-der-ZeitarbeitZeitkraft – Newsletter Mai 2017

Kaum ist das überarbeitete AÜ-Gesetz in Kraft, da hat bereits die erste Branche eine Ausnahmeregelung vereinbart. Wie die Hannoverschen Allgemeinen Zeitung berichtet, können Leiharbeiter in der Metall- und Elektroindustrie künftig bis zu 48 Monate in einem Betrieb beschäftigt werden – statt 18 Monaten, wie es das seit 1. April in Kraft getretene Gesetz vorsieht. Und apropos AÜ-Gesetz: was es ab 1. April für den Rest von uns zu beachten gibt, haben wir Ihnen in einem übersichtlichen Q&A in dieser Ausgabe der Zeitkraft-news aufbereitet… (weiterlesen)